George Ezra

George Ezra ist fürwahr ein Teufelskerl. Fast scheint es so, als könne er hier, dort und überall gleichzeitig sein. Seine sensationelle Out-of-the-box-Erfolgsstory gründete auf der einzigen Sache, die wirklich zählt: seinen Songs. Lieder, die ihm nicht zuletzt eine weltweite Tournee bescherten, die zwei Jahre andauerte. Es sah so aus, als sei der nicht zu bremsende Breakout-Star des Jahres 2014 (und 2015) überall gleichzeitig: Er reiste, suchte, schrieb, musizierte und pfiff. Sein Debütalbum „Wanted On Voyage“ verkaufte sich mehr als drei Millionen Mal (von Streams, Gold und Platin wollen wir gar nicht erst anfangen), erreichte, befeuert vom Erfolg der Songs „Budapest“, „Barcelona“, „Cassy O“ und „Blame It On Me“, Platz eins in UK und hielt sich sagenhafte 122 Wochen in den Charts. Der vierfache BRIT Awards-Nominée ist schneller als er sich es vorgestellt hatte, sehr weit gekommen. Er fand folglich, dass es Zeit war, sich wieder zu erden. Also machte George Ezra das, was er am besten kann: Er schnappte sich seine Gitarre und machte sich vom Acker. Seine Anlaufstation war eine Stadt, die er recht gut kannte, in der er allerdings – paradoxerweise – gar nicht so bekannt ist: Barcelona. Er wählte die „Airbnb”-Variante und teilte mit seiner Gastgeberin die Wohnung. Es war buchstäblich ein Bett im Zimmer einer Wohnung, die einem Mädchen namens Tamara gehörte. In einem Zimmer wohnte ein Mädchen aus Argentinien etwa in seinem Alter. In einem anderen ein älteres Paar aus Deutschland. Die Dusche war wacklig. Die Wohnungstür schloss nicht richtig. Es war ein ständiges Kommen und Gehen von Leuten. Und nach all den Erfahrungen, die er dort gemacht hat, all den Menschen, die er kennen gelernt hat, nach all den Ideen und Einflüssen, heißt jetzt George Ezras zweites Album: „Staying At Tamara’s“. Mit ihm will der Sänger das Happiness-Level in der Welt weiter steigern, mit einer Platte, die ebenso fröhlich und jubilierend wie achtsam und gefühlvoll, herzlich, energisch und anregend ist. „Staying At Tamara’s“ handelt vom Entfliehen, Vorankommen und fantastischen Höhenflügen – in der Musik, im Leben und in der Liebe. Mit den neuen Songs kommt der Brite dieses Jahr natürlich auch zu uns. Zwei exklusive Shows im April hatte er bereits angekündigt – ein paar Wochen später waren diese ausverkauft – und auch auf dem Hurricane und Southside Festival wird er uns beehren. Jetzt hat George Ezra bestätigt, dass er im Herbst auf ausgedehnte Deutschland-Tour kommt.
Präsentiert wird die Herbsttour von piranha, START, kulturnews, MTV und MusikBlog.de.

Hier noch einmal alle Termine:
09.04.2018 Berlin – Huxleys    ausverkauft
14.04.2018 Köln – Live Music Hall     ausverkauft

11.10.2018 Frankfurt – Jahrhunderthalle
12.10.2018 Leipzig – Haus Auensee
19.10.2018 Berlin – Verti Music Hall
28.10.2018 Köln – Palladium

Tickets für die Herbstshows gibt es ab Mittwoch, den 14. März, exklusiv für alle Fans unter www.georgeezra.com und ab Freitag, den 16. März, ab 10 Uhr für 30,00 Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten CTS–VVK-Stellen sowie unter der Hotline 01806 – 853653 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf), auf fkpscorpio.com und eventim.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen