unafesta  by Ute Jensen
Regeneration für ein neues Körpergefühl 

EIN GESCHENK DER NATUR


Sich nach Kururlaub und Wellness wie neugeboren fühlen


(Fotos: epr/GuT Bad Kreuznach)


(epr) Gesundheit schenkt Lebensfreude – sie ist ein kostbarer Schatz. Aber sie fällt nicht vom Himmel. Doch gibt es einige Möglichkeiten und Aktivitäten, um sich rundum fit zu halten. Körper und Immunsystem kann man zum Beispiel mit einem Kuraufenthalt auf Vordermann bringen.

So liegen etwa zwei Heilbäder in der traumhaften Landschaft des Nahetals, 40 Kilometer westlich von Mainz: Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein. Thermal-Sole-Tage zeigen hier, wie man Beweglichkeit und Fitness genussvoll steigern kann. Seit 200 Jahren dienen die salzhaltigen Quellen des Salinentales der Gesundheit. Freiluftinhalationen an den größten Salinen Europas, Badespaß in malerischen Thermen, Bewegungsbäder und vitalisierende Heilerde-Packungen im Crucenia Gesundheitszentrum: Das alles bedeutet „Kurlaub“ in Bad Kreuznach. Tiefenentspannung der Muskulatur durch Heilerde-Packungen sowie vitalisierende Solebäder sind bestens erprobte Mittel zur Linderung von Schmerzen des Bewegungsapparates und Rheuma. Bewegung im Heilwasser verbessert die Flexibilität und die Durchblutung. Eine Besonderheit ist dabei der Heilstollen im Kauzenberg. Hier nimmt die natürlich mit Radon angereicherte Luft bei vielen Patienten für bis zu zwölf Monate den Schmerz bei rheumatischen Leiden. So kann man sorgenfrei Spazier- und Wanderwege in den großzügigen Parks entlang des Flusstales und in ausgedehnten Waldgebieten für sich entdecken. Auf Erkundungstour geht es hier entweder zu Fuß oder mit dem Rad. Der Naheradweg führt sowohl Richtung Rhein als auch Richtung Idar-Oberstein. Wer es weniger sportlich mag, der leiht sich bei der Touristen-Information ein E-Bike. Bei so viel Gesundheitsbewusstsein darf eine Belohnung nicht fehlen. Groß ist das gastronomische Angebot in den beiden Kurgebieten und in zwei Altstädten. Im Burgdorf Ebernburg locken heimelige Straußwirtschaften bei einem köstlichen Glas Nahewein zur Einkehr. So fühlt man sich nach einem genussvollen „Kurlaub“ wie neugeboren. 

Mehr unter www.bad-kreuznach-tourist.de.