unafesta  by Ute Jensen
Regeneration für ein neues Körpergefühl 





MEERBLICK GANZ NAH

An der Nordseeküste die Seele baumeln lassen


(epr) Norddeutschen Charme versprühen alle ostfriesischen Ferienorte. Doch nur das Nordseebad Carolinensiel-Harlesiel kann von sich behaupten, zwei Orte und drei Häfen miteinander zu verbinden. Wie das? Die Kurpromenade, die auch gerne als „schönste Meile Ostfrieslands“ bezeichnet wird, führt vom Museumshafen in Carolinensiel über den ehemaligen Kutterhafen Friedrichsschleuse mit historischer Zugbrücke zum Yachthafen in Harlesiel. 

 

Ein geheimnisvolles Licht und Boote, die im Nebel verschwinden: In Carolinensiel-Harlesiel kann man Hafenromantik pur erleben. (Foto: epr/Nordseebad Carolinensiel-Harlesiel GmbH)


Für alle, die den Weg nicht per pedes oder auf dem Drahtesel zurücklegen möchten, hat das Nordseebad übrigens ein ganz besonderes Highlight in petto: den Raddampfer „Concordia II“, der sommers wie winters auf der Harle hin- und herfährt. 

Mehr unter www.carolinensiel.de.


ERHOLUNG GESUCHT?

Wellnessurlaub und Kurorte in der Uckermark entdecken

 

(Foto: epr/Uckermark)

(epr) Gesundheit und Wellness mit einer kleinen Auszeit vom Alltag verbinden? Warum dann nicht mal die Erholungs- und Kurorte in der Uckermark entdecken? Die Nebensaison lockt mit vielen Angeboten. Beispielsweise lädt die malerisch zwischen sieben Seen gelegene Flößerstadt Lychen als staatlich anerkannter Erholungsort zu zahlreichen Aktivitäten rund ums Wasser ein, während es sich in der Gegend um Angermünde wunderbar wandern lässt. Eine wetterunabhängige Möglichkeit, den Alltag auszublenden, ist das Thermalsoleheilbad Templin. Yoga-Anhänger und solche, die es werden wollen, treffen sich beispielsweise bei grün & wild zum Kraut- und Landschaftsyoga Workshop. 


Noch mehr Tipps für den Gesundheitsurlaub gibt es unter www.tourismus-uckermark.de.


 

SCHRITT FÜR SCHRITT GESÜNDER LEBEN

Heilklimawandern mit hohem Erlebniswert


(epr) Das Wandern gilt seit langem als der „heimliche“ Volkssport der Deutschen. Immer mehr Menschen genießen in ihrer Freizeit, am Wochenende und im Urlaub die wohltuende Bewegung in der Natur. Ein ganz besonderes Erlebnis für Jung und Alt ist das Heilklimawandern. Positive Klimareize wirken stimulierend auf Körper und Seele, die ausdauernde Bewegung in der Natur öffnet wieder den Weg zu den Quellen unserer Kraft und lindert so auch zahlreiche Beschwerden und Erkrankungen.Unabhängig davon, ob man krank oder gesund ist: Die Auswahl der Wanderroute sollte sich stets am Wohlbefinden und der Kondition des Einzelnen orientieren. Ein Netz unterschiedlichster Heilklimawanderwege umspannt alle 50 heilklimatischen Kurorte in Deutschland. 

mehr



RADELN IM CHIEMSEE-ALPENLAND

Unterwegs   mit Gartenbauingenieur, Mozart & Co.


Mit dem Fahrrad zum südlichsten Hopfengarten Bayerns, von Baum   zu Baum radeln oder entlang der Wasserwege fahren – Urlauber entdecken das Chiemsee-Alpenland am  besten auf dem Sattel. 

mehr