Fenty Puma by Rihanna


DAS SEMESTER HAT BEGONNEN: DIE NEUE HERBST/WINTER 2017 FENTY PUMA BY RIHANNA KOLLEKTION WURDE IN PARIS VORGESTELLT


FENTY University schlägt die Brücke zwischen College Sport und High Fashion

PARIS, FRANKREICH – 6. MÄRZ 2017 – FENTYs Kreativchefin Rihanna und die globale Sportmarke PUMA haben gestern Abend der internationalen Fashion Community die dritte Kollektion der Marke FENTY PUMA by RIHANNA präsentiert. Inspiration für die neue Kollektion mit der rebellischen Note war die FENTY University, die den wilderen Studenten Tribut zollt und zum Thema Style die Bestenlisten anführen.

Vor einer beeindruckenden Kulisse huldigten Rihanna und PUMA zwischen den Regalen der französischen Nationalbibliothek ihren Musen, jenen Gruppierungen und Cliquen amerikanischer Universitäten, die ihnen als Inspiration für die Kollektion gedient hatten – Nerds, Jocks, Skater, Preppies, Goth Kids und natürlich auch die Bad Gals spiegeln sich als Style Vorbilder in den neuen Looks.

Im Fashionwalk über Bibliothekstische und von Balkonen herunter, zeigten die Models den charakteristischen Oversize-Look von FENTYxPUMA. Sie überraschten mit sexy Styles, Entwürfen, die mit Geschlechterrollen spielen und Silhouetten, die an Schuluniformen erinnern. Mit dem geschickten Spiel von Looks aus dem Sportunterricht und schickeren Outfits, die der stylische FENTY-Student für sich selbst in der Umkleide drapiert, entstanden für die Herbst-/Winterkollektion Coach-Jacken, Pullover im Trikot-Stil, kurze Röcke, Trainingsanzüge aus Velours und Polyester, Bodys, cropped und oversized-Polohemden, Baseball-Shirts und vieles mehr. Mit den speziell für diese Kollektion entworfenen College- und High-School-Grafiken war das FENTY Herbst-Winter-Semester 2017 in Paris bereits in vollem Gange.

Als ich noch zur Schule ging, träumte ich immer davon, anziehen zu können, was ich wollte, erinnert sich FENTY Kreativchefin Rihanna. Doch auf Barbados mussten wir Schuluniformen tragen. Es war mir daher eine ganz besondere Freude diese „Back to School“ inspirierten Looks für die Saison zu entwerfen. Es ist mir außerdem eine große Ehre, die Kollektion in einem solchen majestätischen National Monument präsentieren zu dürfen.

Die Kollektion nahm das Publikum mit zurück in ihre eigene Schulzeit. Dicke, handgestrickte Pullover mit Schottenmuster PUMA Katzen aus Chenille und Varsity-„F“s zieren Rippstrick-Pullover und Kleider. Mit einer breiten Auswahl an FENTYxPUMA Mänteln aus Kunstlammfell, Kunstpelz, Alcantara und Nylon dominierte Outerwear in allen Formen und Größen das Bild.

Auch in dieser dritten Kollaboration bricht Rihanna gekonnt mit dem gewohnten Bild des Sportswear-Segments und re-interpretiert Uniformen, Trainingsanzüge, Tops und Unterteile mit sportlichen Materialien in High-Fashion-Manier und haucht dem Segment so vollkommen neues Leben ein.

Sexy Schulmädchenröcke und Cheerleader-Anklänge mit modischen Korsetts zogen das Publikum in ihren Bann. Noch nie zuvor war Nachsitzen derart stylisch. 

Klassische Markendetails wie Rihannas Glückszahl 13, ihr Geburtsjahr 1988, der FENTYxPUMA Piercing Zipper sowie Knöpfe und Einfassungen mit dem FENTY PUMA Logo ziehen sich durch die gesamte Kollektion. Auffällige Patches, Metalldetails und sportliche Tapings kreieren die sportive Optik.

Dem legendären PUMA Creeper wurde mit einer markanten Sohle und Knöchelriemen ein neuer Look verpasst. Die neuen Absätze, transparente Wedges, Gummistiefel und bestrickte Overknees lassen Schülerherzen höher schlagen. Übergroße Teddybär-Taschen, Kosmetikkoffer und Envelope Bags sind ebenso Hingucker wie die warmen und stylischen Trapper Hats, von Daunenjacken inspirierten Mützen und Accessoires, Kappen, Sturmhauben, Kapuzen, Beanies, Durags und Schals in Ivy-League-Optik. Kropfbänder im College-Style wurden mit Seidenkrawatten und Varsity-Jackenkragen kombiniert.

Die in Paris präsentierten Looks, Schuhe und Accessoires sind ab Herbst 2017 weltweit im Einzelhandel erhältlich. Ab kommenden Donnerstag, den 9. März wird Rihannas zweite Kollektion für Frühjahr / Sommer 2017 in den Handel kommen. Sie ist von der Frage inspiriert, was Marie-Antoinette wohl bei einem Besuch im Fitnessstudio getragen hätte.

Text und Fotos: R+

Schreibe einen Kommentar